großartige Verabschiedung und Würdigung von Johanna anlässlich des iRCC-Bewerbes in Judenburg
 
Eine beeindruckende Karriere hat nun offiziell ihr Ende gefunden. Vor hunderten begeisterten Athleten und Zuschauern präsentierte Dr.Robert Ernst, Vater und Präsident des STWK, in der Judenburger Kletterhalle an Hand einer Powerpoint-Präsentation den Werdegang dieser Ausnahmeathletin.  Johanna geht als jüngste Weltmeisterin, Europameisterin,  zweifache Weltcupgesamtsiegerin und mehrfache österr. Staatsmeisterin, sowie Trägerin des Goldenen Ehrenabzeichens der Republik in die Klettergeschichte ein. 
Vizepräsident Dr. Ernst Färber nahm die sehr herzliche Würdigung und Verabschiedung von Johanna vor.
Wie groß die Vorbildwirkung bei den Kids ist, zeigt sich in der anschließenden Autogrammstunde, wo die jungen Autogrammjäger Schlange standen, um eine Unterschrift sogar auf T-Shirts zu erhalten. 
In Judenburg, einer der ersten Kletterhallen in Österreich, wurde der Grundstein für den Erfolg gelegt, hier trainierte sie fast sechs Jahre lang. 
 
In Zukunft widmet sich Johanna ganz dem Fels und tüfftelt bereits an ihren ersten Projekten, die sie mit Freunden umsetzen will. Dank Sponsoren und Ausrüster ist es ihr weiterhin möglich als Kletterprofi zu leben. Nach einer Auszeit will sie im Herbst 2014 mit einem Studium beginnen.
 
{youtube}OL68cBmRQIg{/youtube}